includ_a
Home Lyrics Orientalischer Tanz Orientalische Tanzkostüme Technisches Produktdesign Kontakt / Impressum

Hosen

includ_table
includ1_ot
Kostüme für Orientalischern Tanz:
Bauchtanz-Kostüme
BH und Gürtel
Tellerrock
gerader Rock
enger Rock
Rock mit Passe
Schleier
Armstulpen
Enges Kleid
Bauchnetz
Kostüme für Tribal-Style-Dance:
Choli
Stufenrock
Hüfttücher und -Gürtel
Quasten
Turban
Tribalschmuck
Kleider für Folkloretänze:
Folklore
Andalusischen Tanz
Fellachentanz
Kallighy
Melaya Laf
Nubischen Tanz
Bekleidungen für Männer:
Männer
Hosen
Galabia und Hemden
Westen, Bolero
Tanura
Kopfbedeckungen

Hosen werden von Frauen meist zu den Folkloretänzen getragen. Dabke, Persische Tänze, Bambouti. In den alten Trachten waren Hosen auch ein wichtiger Bestandteil. Anstatt einem Rock zu einem Bauchtanzkostümen getragen sehen sie auch sehr hübsch aus. Ich habe auch schon Andalusischen Tanz gesehen, bei dem die Frauen Hosen trugen. Es waren Teile der Nähte offen, so dass die Beine zu sehen waren, die Ärmel der Oberteile waren darauf abgestimmt.

Ihr könnt einen Gummizug in der Taille und am Beinabschluss machen, oder feste Bunde aufarbeiten. Bei einem festen Bund müsst ihr berücksichtigen, dass der verschlossen werden muss. Knopfe, Duckknöpfe oder Reißverschluss. In der Hose vorne muss ein Schlitz genäht werden. Der Beinabschluss benötigt auch einen kleinen Schlitz. Ferner könnt ihr den Bund der Hüftweite anpassen, um die Hose zum Bauchtanzkostüm zu tragen. Euren Gürtel oder ein Tuch drüber und fertig. Wie weit soll die Hose sein? Das müsst ihr euch alles schon vor dem Zuschneiden überlegen.

Welche Maße brauchen wir?

  • Taillenweite
  • Hüftweite
  • Seitenlänge
  • Länge von der Taille bis unter das Knie = Länge 2
  • Schrittlänge
  • Leibhöhe
  • Wadenweite
  • Fußknöchelweite

Schnitt I:

  • Hüftweite + Mehrweite = Weite der Hose
  • Zeichnet ein Rechteck mit ¼ der Hosenweite und der Länge der Hose
  • Messt von oben die Leibhöhe und gebt noch ca. 4-5 cm dazu, damit es nicht kneift
  • Dort zeichnet ihr eine Querlinie und messt darauf ca. 8 cm nach außen
  • Dann verbindet diesen Punkt mit der Taille in einem Bogen
  • Und den Saum mit einem Bogen
  • Für den Gummizug in der Taille und am Saum gebt ihr ca. 5cm dazu

Bund:

  • Taillenweite + 3 cm Untertritt
  • Breite, doppelte Bundbreite + Nähte + Untertritt

Manschette für Beinabschluss:

  • Umfang + 3 cm Untertritt
  • Breite, doppelte Breite + Nähte + Untertritt

Schnitt II:

  • Hüftweite + Mehrweite = Weite der Hose
  • Zeichnet ein Rechteck mit eurer Seitenlänge und 25 cm
  • Daran ein Rechteck mit Länge 2 auf 35-45 cm
  • Maße kontrollieren, passt alles?
  • Nahtabtrennungen einzeichnen
  • Von der Mitte zum Beinabschluss einen Bogen auszeichnen
  • Alles ausschneiden, entweder das Papier, oder gleich den Stoff

Der Zuschnitt und die Verarbeitung

  • Stoff glatt auslegen
  • Schnitt auflegen und feststecken
  • Seite Stoffbruch bei I
  • Vordere, Hintere Mitte Stoffbruch bei II
  • Mit Nahtzugaben zuscheiden
  • Durchradeln
  • Zusammenstecken und nähen, versäubern
  • Und nun wird es variabel
  • Tunnel für Gummizug nähen und einziehen
  • Oder Schlitze einarbeiten, Falten legen und Bund aufnähen, Verschlüsse anbringen
  • Bei Reißverschluss, vor der Bundverarbeitung einnähen
  • Für Knöpfe die Knopflöcher nähen
Zeitaufwand Ca. 4-8 Stunden
Stoffverbrauch 2fache Länge + 2½fache Bundbreite, je nach Weite der Hose
includ2_ot
Home

Über mich
Orientalischer Tanz
Nähkurse
Tibal-Style-Dance
Unterricht
Technisches Produktdesign
Recht und Links
Kontakt

Grundlagen:
Farben
Perlen
Die Maße und das Maßnehmen
Verarbeitung
Warenkunde
Sicherheitshinweise
Nähen
Homepage-Gestaltung


includ_Impressum_Kontakt


Home, Orientalischer Tänze, Bauchtanzkostüme, Technisches Produktdesign, Kontakt - Impressum - Rechte,
zuletzt aktualisiert am 18.01.2016
Alle Rechte vorbehalten Rita M. Hanol 2000-2020
Kontakt/Impressum/Rechte

disclaimer